News 2017

 

Roberto May ist Festsieger am Kilbischiessen

Schon wieder ist das Kilbischiessen 2017 mit dem Absenden vorbei. Das Nachtessen aus der eigenen Küche war ausgezeichnet und ist ein Ansporn, um nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Während dem geselligen Zusammensein der Teilnehmer mit Begleitung verkündete unser 2. Schützenmeister die Resultate der einzelnen Stiche. Ganz am Schluss, nach dem hervorragenden Dessertbuffet, gab Martin den Festsieger bekannt. Es ist dies Roberto May, vor Daniel von Holzen und Armin Lüscher.

Die ganze Rangliste kann unter der Rubrik «Ranglisten» eingesehen werden.

 
 
 

Jahresmeisterschaft

Unter der Rubrik Jahresmeisterschaft ist eine Zwischenrangliste aufgeschaltet.

 
 
 

7. Runde Mannschaftsmeisterschaft

Trotz eines Sieges mit 1569 Punkten zu 1563 Punkten gegen Pfäffikon und der höchsten Gesammtpunktzahl von 10942 Punkten in unserer Gruppe reichen die neun Gewinnpunkte nicht zum Aufstieg in die Nati B. Unsere erste Mannschaft bleibt für ein weiteres Jahr in der 1. Liga und wird im 2018 alles geben, um den Aufstieg zu schaffen. Glarnerland 1 ist der Aufsteiger mit elf Gewinnpunkten und einem Total von 10925 Punkten.

Die siebte und letzte Runde der zweiten Mannschaft gegen Vaduz endete mit einem Sieg, 1546 Punkte gegen 1528 Punkte. Mit einer reinen Weste und sieben Siegen steigt sie in die 2. Liga auf. Die Total 10801 erzielten Punkte zeigen das Potenzial, das in dieser Mannschaft steckt. Lassen wir uns überraschen, was nächstes Jahr alles möglich ist.

Die dritte Mannschaft beendet die Meisterschaft auf dem vierten Rang mit 8 Punkten und einem Total von 10589 Punkten in der 4. Liga. Die 1519 Punkte der siebten Runde reichten so oder so zum Sieg, weil sie ein Freilos hatten. Der Aufsteiger kommt aus dem Wallis und heisst Glis Schützengesellschaft, hat 14 Gewinnpunkte und ein Total von 10811 Punkten erreicht.

Herzliche Gratulation allen unseren Mitgliedern zu ihren Resultaten und für den Rest der Saison «gut Schuss».

 
 
 

Schweizermeisterschaften 2017 in Thun

Sieben unserer Vereinsmitglieder nahmen an den Schweizermeisterschaften der letzten Woche in Thun teil. Als Glanzleistung darf man sicher den Doppelerfolg von Manuel bezeichnen. In seinem letzten Juniorenwettkampf bewies er nochmals sein Können und gewann mit neuen Final-Rekorden beide Kleinkalibermatches.

Sieger Manuel Lüscher im Dreistellungsmatch Sieger Manuel Lüscher liegend

Die Bronze-Medaille im 300m Liegendmatch der Frauen durfte sich Marina umhängen lassen. Sie startete auch im 3-Stellungswettkampf 300m und belegte den sehr guten fünften Schlussrang. Beim 3-Stellungsmatch 50m resultierte für Marina der gute siebte Rang.

Bei den Herren 3-Stellung 50m belegte Roberto den ausgezeichneten fünften Rang und ein 21. Rang im Liegendwettbewerb nach dem fünften Rang der Elimination.

Franz Keiser startete mit dem Sturmgewehr 90 am 2-Stellungswettkampf und erkämpfte sich den 17. Schlussrang.

Mit einem super Resultat in der Elimination Herren 50m Liegend, auch der fünfte Rang, erkämpfte sich Daniel von Holzen einen Startplatz für die Qualifikation im Liegendmatch, wo er sich schlussendlich auf dem 35. Rang klassierte.

Unser Junior Christoph Waser startete in beiden KK-Wettkämpfen und belegte zweimal den 24. Rang. Martin Frank, auch einer unserer Junioren, nahm am Liegendmatch teil und bezahlte ein wenig Lehrgeld auf nationalem Niveau und reüssierte im 37. Rang.

Bericht: Martin Lüscher

Ganze Rangliste: www.swissshooting.ch

Bericht Franz Odermatt: www.nw-ksg.ch/MSV-Nidwalden

 
 
 

6. Runde Mannschaftsmeisterschaft

Leider reichten die 1563 Punkte der ersten Mannschaft nicht aus, um gegen die Kameraden aus Wila-Turbenthal siegreich zu sein. Diese erreichten wiederum ein Top-Resultat mit 1570 Ringen.

Die zweite Mannschaft unterstrich die Tabellenführung in der dritten Liga Gr. 10 deutlich mit 1546 Punkten gegenüber 1525 Punkten von St. Gallenkappel.

Ebenfalls gewonnen hat die dritte Mannschaft gegen Welschenrohr mit 1510 Punkten zu 1494 Punkten.

 
 
 

Jahresmeisterschaft

Unter der Rubrik Jahresmeisterschaft ist eine Zwischenrangliste aufgeschaltet.

 
 
 

5. Runde Mannschaftsmeisterschaft

Nach der guten vierten Runde mit 1563 Punkten gelang der ersten Mannschaft eine weitere Top-Runde. Mit total 1569 Punkten im fünften Durchgang ist die Messlatte für die Gegner hochgelegt.

Die zweite Mannschaft musste mit 1539 Punkten in der fünften Runde gegenüber 1543 Punkten in der vierten Runde etwas Platz hergeben.

Die 1502 Zähler der Mannschaft 3 in der fünften Runde dürften eher etwas zu wenig sein, um diese Begegnung zu gewinnen.

 
 
 

10. J&S Schiessen Nidwalden

Für einen Sieg reichte es den Junioren der Sportschützen Buochs-Ennetbürgen dieses Jahr nicht. Büren-Oberdorf nutzte den Heimvorteil und holte alle Siege in den fünf Kategorien. Aber immerhin gab es für Buochs-Ennetbürgen zwei Silbermedaillen.

Désirée überzeugte mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 193 Punkten. Patrick holte ebenfalls Silber. Aber auch die weiteren Junioren zeigten gute Resultate und das Training macht sich bemerkbar.

Désirée und Patrick

 
 
 

Volksschiessen 2017

Das Volksschiessen 2017 ist bereits wieder Geschichte. Mit viel Fleiss und Einsatz wurde um die schönen Kranzabzeichen oder Kranzkarten gekämpft. Auch der Gruppenwettkampf erfreut sich grosser Beliebtheit, haben doch insgesamt 22 Teams in zwei Kategorien teilgenommen. 15 Paare machten beim Sie + Er Stich mit, was gegenüber dem Vorjahr eine erfreuliche Steigerung bedeutete.

Die Ergebnisse können unter «Ranglisten» eingesehen werden.

 
 
 

Franz Keiser ist Cup-Sieger 2017

27 topmotivierte Teilnehmer nahmen am diesjährigen Cup-Schiessen teil. Nach diversen hochkarätigen Paarungen über den ganzen Morgen verteilt, obsiegte Franz Keiser mit nur 0.2 Punkten Vorsprung gegen Marina Schnider im entscheidenden Kampf um den Cup-Sieg. Herzliche Gratulation allen Finalisten.

Sieger Franz Keiser

Die Rangliste und das Cup-Tableau kann unter der Rubrik «Ranglisten» eingesehen werden.

Impressionen in der Fotogalerie

 
 
 

3. Runde Mannschaftsmeisterschaft

Die dritte Runde brachte für die erste und zweite Mannschaft eine Steigerung um sechs Punkte gegenüber der zweiten Runde. Für die dritte Mannschaft gab es einen kleinen Einbruch um 14 Punkte.

Sind wir mal gespannt, was unsere Gegner erreichen.

 
 
 

3. Runde Gruppenmeisterschaft

Die drei Heimrunden der Gruppenmeisterschaft sind bereits wieder Geschichte. Die beiden Elitegruppen sind sehr ausgeglichen und haben am Schluss nur eine knappe Differenz von sechs Punkten.

Bei den Junioren lief es in der letzten Runde nochmals besser. Beide Gruppen haben in der letzten Runde die besten Resultate erzielt.

 
 
 

2. Runde Mannschaftsmeisterschaft

Die erste Mannschaft vermochte das hohe Startniveau nicht halten und erreichte 1552. Da Muhen 1 genau die gleiche Punktzahl schoss, reichte es wenigstens noch zu einem Punkt.

Die weiteren Mannschaften zeigten Aufwärtstendenzen mit 8 und 7 Punkten mehr als in Runde 1. Die zweite Mannschaft schloss mit 1543 Punkten und die dritte mit 1520 ab.

 
 
 

2. Runde Gruppenmeisterschaft

Nach der zweiten Runde der Gruppenmeisterschaft sind die Weichen von Gruppe 1 und auch Gruppe 2 deutlich auf Finalkurs gestellt. Die erzielten Resultate von 972 und 970 Zählern sind sehr ansprechend. Knapp am Maximum vorbei schoss Markus Barmettler mit 199.

Bei den Junioren verlief es in der zweiten Runde eher durchzogen mit zweimal 727 Punkten.

 
 
 

Mehrfach Gold für Manuel Lüscher

Manuel kehrte vom Alpencup in Bologna mit drei Goldmedaillen im Gepäck nach Hause zurück. (Team liegend 50m, 3-Stellung 50m Einzel und Team). Herzliche Gratulation!

 
 
 

1. Runde Gruppenmeisterschaft

Einen ansprechenden Start konnte man auch in der Gruppenmeisterschaft verzeichnen. Elite Gruppe 1 schloss die erste von drei Qualifikationsrunden mit ansehnlichen 957 Punkten ab. Gruppe 2 sogar noch etwas besser mit 961.

Aber auch die beiden Junioren Gruppen sind auf Kurs mit 744 und 716 Punkten.

 
 
 

1. Runde Mannschaft

Dank dem Mitglieder Zuwachs sind alle Teams zum Auftakt der Mannschaftsmeisterschaft gut gestartet. Obwohl der Kälteeinbruch vermutlich doch ein paar Punkte kostete.

Mannschaft 1 siegte mit 1571 Punkten gegen Winterthur 1. Mannschaft 2 siegte ebenfalls mit 1535 Punkten gegen Winterthur 2. Mannschaft 3 schoss 1513 Punkte gegen Glis.